Unterschiedliche Fischfutter Arten

In der freien Natur fallen unheimlich viele Sachen und allerlei Getier ins Wasser. Von menschlichen Abfällen bis hin zu Autowracks vollen wir hier mal absehen. Da Fische praktisch ganztätig ihrem genetischen Auftrag der Futtersuche nachkommen, ist es eine große Herausforderung für die kleinen und großen schuppigen Wasserbewohner, die für sich richtigen und wichtigen Bröckchen heraus zu finden. Dabei sind die einzelnen Fischarten glücklicherweise an unterschiedlichen Futterarten interessiert und suchen dann auch an unterschiedlichen Stellen danach. Je nach Gattung sind sie unter Steinen, zwischen Wurzeln oder auch an Pflanzen auf der Futtersuche. Aquarianer sind deswegen auch darauf stets darauf bedacht, ihre Fische so artgerecht wie möglich, möglichst artgerecht und naturnah, zu füttern. Hier auf unseren Seiten finden sie genau deswegen eine so große Auswahl unterschiedlicher Futtersorten.

Lebendfutter gehört auch mit dazu

Auch vor dem Verfüttern von Mückenlarven sollte man im Detail klären, ob die vorhanden Fische dieses Lebendfutter überhaupt nehmen und ob es ihnen gut tut. Ist das der Fall, muss noch entschieden werden, ob man den Fischen die Larven direkt als Lebendfutter oder als Frostfutter geben möchte. Weitere Lebendfutter sind: Artemia salina, Krill, Wasserflöhe, Cyclops, Tubifex, Kleine Fruchtfliege, Große Fruchtfliege, Essigälchen, Pantoffeltierchen, Mexikanischer Flohkrebs, Bachflohkrebse, Enchyträen und Mikrowürmchen.
Analog dazu stellen wir auf unseren Seiten auch eine Fülle der unterschiedlichsten Trockenfutter zur Auswahl. Dazu zählen das klassische Flockenfutter, Futtertabletten und viel, viel mehr. Letztlich ist manchmal eine Herausforderung der Aquarianer das für seinen Fischbesatz richtige Futter zu finden. Das ist wichtig, da das Wohlergehen der Fische maßgeblich mit vom richtigen Futter abhängt.
Insbesondere zur Überbrückung der Urlaubszeit ist Fischfutter in Tablettenform oder Ferien-Fischfutter. Diese Darreichungsformen geben ihr Futter erst nach sehr langsamem und fast stufenweisem Aufweichen für die Fische frei. Zum Sortiment gehören dann auch Aufzuchtfutter, Teichfutter usw. Da sensible Fischarten oft über die richtige Futterwahl zum dafür nötigen Wohlbefinden gebracht müssen, bieten wir auch entsprechende Ergänzungsnahrungen an